Anreise, Route und alle weiteren Infos zur Demonstration

GEMEINSAME ZUG- UND BUSANREISEN:

  • Aus Berlin, Potsdam, Brandenburg, Genthin, Burg mit dem Zug:

Berlin Alexanderplatz
Treffpunkt: 11:30 Uhr, Gleis 2
Abfahrt: 12:03, RE 1 (3116)

Berlin Zoologischer Garten
Treffpunkt: 11:45 Uhr, Gleis 4
Abfahrt: 12: 17, RE 1 (3116)

Berlin-Charlottenburg
Treffpunkt: 12:00 Uhr, Gleis 3
Abfahrt: 12:21 Uhr, RE 1 (3116)

Potsdam Hbf
Treffpunkt: 12:00 Uhr, Gleis 3
Abfahrt: 12:38, RE 1 (3116)

Genthin ab 13:19 Uhr, Gleis 1

Burg (b. Magdeburg) ab 13:33 Uhr, Gleis  2

 

  • Aus Hamburg mit dem Zug:

Treff um 9:30 Uhr am Reisezentrum (Hbf.)

 

  • Aus Frankfurt (Main) mit dem Zug:

Treff um 05:10 Uhr am Gleis 15, 05:21 Uhr Abfahrt von Gleis 15.

 

  • Aus Rostock mit dem Zug:

Treff um 08:00 Uhr am Hauptbahnhof Nord, bei der OSPA.

 

  • Aus Bremen mit dem Zug:

Gemeinsame Anreise der Interventionistischen Linke Bremen:

Treff um 08:30 Uhr am Infopoint am Bremer Hauptbahnhof

 

  • Aus Erfurt:

Treffpunkt 9:15 Uhr, Gleis 5, organisiert von Seebrücke Erfurt

Abfahrt 9:37 Uhr, RE 17

 

  • Aus Halle mit dem Zug:

Treff um 11:00 Uhr am Hauptbahnhof Halle, Gleis 10. Die gemeinsame Anreise richtet sich an alle politisch Interessierten.

 

VORTREFF:

Wir treffen uns ab 13:00 Uhr am ehemaligen Damaschkeplatz (Olvenstedter Straße/ Ecke Große Diesdorfer Straße). Das ist ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Koordinaten: 52.132200, 11.622774 (https://goo.gl/maps/vBLhC1WGkqu)

 

STARTZEIT:

Um 14:00 Uhr startet die Demo vom Damaschkeplatz in Richtung Stadtfeld.

 

ROUTE:

Reihenfolge:

Damaschkeplatz (Hauptbahnhof, Ausgang West) – ehemaliges Autonomes Zentrum „Ulrike“ (Große Diesdorfer Straße) – Zentrale Beschwerdestelle der Polizei (Liebknechtstraße) – Büro des Bundestagsabgeordneten Pasemann (AfD) (Halberstädter Straße) – Innenministerium Sachsen-Anhalt (Halberstädter Straße/ Platz des 17. Juni) – Polizeirevier (Hasselbachplatz) – Ausländerbehörde (Breiter Weg) – Landtag Sachsen-Anhalt (Domplatz)

 

BLÖCKE UND ORDNER*INNEN:

Auf der Demonstration wird es verschiedene Blöcke der unterschiedlichen Spektren und Gruppen geben. Bitte haltet euch an die einzelnen Strukturen der Blöcke und den Anweisungen der dazugehörigen Ordner*innen.

Nach den Blöcken können sich alle einreihen, dessen Demonstrationsform sich in den Blöcken nicht widerspiegelt bzw, die sich selbst organisiert haben.

 

DEMOKONSENS:

Die bundesweite Konferenz der Innenminister Deutschlands nähert sich. Am 24. November 2018 treffen sich die Innenminister aller Bundesländer sowie der Bundesinnenminister Horst Seehofer im sachsen-anhaltinischen Magdeburg.

Aus diesem Grund haben sich zahlreiche Personen aus unterschiedlichen politischen Gruppen, Initiativen und Spektren zusammengeschlossen, um am 24. November in Magdeburg einen starken Protest gegen die Innenministerkonferenz und ihre Inhalte zu organisieren.

Ein gemeinsamer Demonstrationskonsens eint alle Gruppe unter einem Dach und macht deutlich, dass viele verschiedene Initiativen gegen die aktuelle Innenpolitik auf die Straße gehen:

Die Demonstration richtet sich gegen die massiven Bürger- und Menschenrechtseinschränkungen, die auf der Innenministerkonferenz 2018 geplant werden und die gesamte Bevölkerung betreffen.

Das Bündnis wird von unterschiedlichen Gruppen und Organisationen getragen. Unser Ziel ist eine gemeinsame, lebendige und bunte Demonstration. Sie soll ein Bild der Vielfalt, Kreativität und Offenheit vermitteln und möglichst viele Menschen ansprechen.

Auch wenn wir in einzelnen Positionen unserer alltäglichen Praxis nicht übereinstimmen, so kommen wir in Magdeburg zusammen, um lautstark und entschlossen für den Erhalt unserer Grundrechte zu demonstrieren.

In diesem Sinn stellen wir unsere Gemeinsamkeiten in den Vordergrund und gehen respektvoll und solidarisch miteinander um.

Alle Teilnehmenden sind willkommen und mit ihren unterschiedlichen Ausdrucksformen akzeptiert. Grenzen findet diese Pluralität in jeder Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Rechte, rassistische, nationalistische, sexistische, homophobe und andere diskriminierende Positionen werden wir auf unserer Demonstration nicht dulden.

Wir verhalten uns besonnen, von uns geht keine Eskalation und Gewalt aus, wir gefährden keine Menschen. In diesem Sinne: Wir gehen gemeinsam los und kommen gemeinsam an.

 

REDEBEITRÄGE:

Es können auf dem zentralen Lautsprecher-Wagen der Demonstration Redebeiträge und Statements gesprochen werden. Das kann spontan geschehen. Wer jedoch jetzt schon weiß, dass ein Redebeitrag veröffentlicht werden soll, kann sich bitte vorab mit uns via kontakt@unheimlichsicher.org in Verbindung setzen.

Bei der Abschlusskundgebung wird die Rap-Formation LE MONDE EST EN FLAMMES aka LMF ( Refpolk und BenDana) ein Set für uns spielen.

 

PRESSEKONTAKT UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT:

Wir haben einen Pressesprecher vor Ort. Kontakt:

Außerdem werden wir eigene Fotograf*innen auf der Demonstration haben, sodass niemand selbst fotografieren muss und sich auf das Demonstrieren konzentrieren kann. Die Aufnahmen werden vertraulich behandelt und keine Nahaufnahmen von Gesichtern veröffentlicht.

Die Hashtags für die Demo lauten: #MD2411 #noIMK #unheimlichsicher

 

PARLAMENTARISCHE BEOBACHTUNG:

Es wird auf der Demonstration eine Parlamentarische Beobachtung geben. Die Abgeordnete aus dem Bundestag wird durch eine entspreche Weste gekennzeichnet sein und wird das Agieren der Behörden vor Ort verfolgen.

 

DEMOBEOBACHTUNGSGRUPPE LEIPZIG:

Die Beobachtung der unabhängigen Gruppe aus Leipzig gilt dem polizeilichen Handeln während der Demonstration. Ziel ist es, dem grundrechtlich geschützten Versammlungsrecht durch die Dokumentation seiner Einschränkung und der Herstellung von Öffentlichkeit hierüber mehr Geltung zu verschaffen.
Link zur Gruppe: https://demobeobachtung.noblogs.org/

 

EA-Nummer:

(wird vor Ort veröffentlicht)

 

SANITÄTER*INNEN:

Es gibt drei Demo-Sanis auf der Demonstration, sollte es zu Wunden oder anderen Verletzungen kommen. Bitte lasst sie durch und meldet Verletzungen.

 

SCHLAFPLÄTZE IN MAGDEBURG:

Hier: https://unheimlichsicher.org/schlafplatzboerse/

Ein Gedanke zu „Anreise, Route und alle weiteren Infos zur Demonstration“

Kommentare sind geschlossen.